Allgemeines zu Niewitztl_files/Bilder/kirche_niewitz.png
Das erste mal fand Niewitz Erwähnung im Jahr 1345. Niewitz wurde als eine Rundsiedlung aufgebaut und hat seinen Namen aus dem niedersorbischen Wort nieva = fruchtbarer Acker. Aufgrund der nahgelegenen Tongruben wurden in Niewitz bis 1950 Ziegel hergestellt.

Verkehrsanbindung
Mit Hilfe der Bundesautobahn 13 (Berlin–Dresden) und der Ausfahrt Freiwalde gelangen Sie innerhalb von 5 Minuten nach Niewitz. Die nächsten Bahnhöfe liegen zum einen in Schönwald oder zum anderen in Lübben an der Bahnlinie Berlin–Cottbus.

Auf unserem Hof befinden sich viele Tiere (Schafe, Katzen, Hund, Hühner, Vögel, Enten und Gänse) zum streicheln. Parkmöglichkeiten befinden sich ebenfalls auf dem Hof.

Unternehmungen von Niewitz aus
Der Gurkenradweg
Wo der Gurkenradweg seinen Namen herhat und warum jeder beim Wort "Spreewald" sofort an Gurken denkt, erfahren Sie auf der 5/6. Etappe des Gurkenradwegs. Eine 260 Kilometer lange Fahrradstrecke wartet auf Sie. Der Radweg ist in 8 Etappen aufgeteilt und vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club e.V. mit drei Sternen ausgezeichnet.

Sie können die 5. Etappe von Lehde nach Niewitz, durch Lübbenau/Lübben und Lubolz, bereisen. Oder aber auch in Niewitz starten und nach Krausnick fahren und somit die 6. Etappe (ca. 40km) erklimmen.